2024
Aktuelles
StartseiteBilderStG Regio ACWettkampfkalenderLinks
Wir über uns
TrainingKontaktWissenswertesKnow-HowVereinsrekordeBestleistungenImpressumDatenschutz
Stand
22.06.2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ergebnisse 15./16. Juni 2024, Nordrhein Jugendmeisterschaften U14/U18, Krefeld

15./16. Juni 2024, Nordrhein Jugendmeisterschaften U14/U18, Krefeld

Vom Winde verweht aber trocken, so könnte man zumindest den ersten Tag der Nordrhein-Jugendmeisterschaften im Covestro Sportpark in Krefeld-Uerdingen umschreiben. Der zweite Tag war dann von Schauern geprägt. Dies ist zunächst einmal die Aussage aus wettertechnischer Sicht.

Vier Starterinnen unseres Vereins mit 6 Starts hatten es geschafft, in den zum Teil illustren Kreis der Starter aufgenommen worden zu sein.

Den Anfang machte am Samstagmorgen Marta Platen (WJU18), die in den zurückliegenden Wochen mit zwei guten 400 m Wettkämpfen auf sich aufmerksam gemacht hatte. Auf der Stadionrunde legte sie auch in Krefeld ein beherztes Rennen an den Tag. Lediglich der sehr böige Wind verhinderte eine erneut gute Zeit. Mit 66,75 sec blieb Marta allerdings nur äußerst knapp über ihrer Hausmarke.

Im Vorlauf über 75 m der Altersklasse W13 sprintete Helin Yavuzoglu mit 10,79 sec zu einer beachtlichen neuen persönlichen Bestleistung. Um nur 2 Hunderstelsekunden verpasste sie damit den Einzug in einen der drei gleichberechtigten Zeitendläufe.

Zum Abschluss des Wettkampftages am Samstag standen die 200 m Läufe der weiblichen Jugend U18 im Zeitplan und mit von der Partie Merit Hermens. Nach gutem Kurvenverlauf blies ihr leider auf der Zielgeraden mit fast 1 m pro Sekunde der Wind ins Gesicht, was dieses Mal noch eine Zeit von unter 27 Sekunden verhinderte. Dennoch bedeuteten 27,03 sec auf der halben Stadionrunde neuen Hausrekord für Merit und im gesamten Starterfeld von 44. Mädchen Platz 17.

Am Sonntag ging es für Merit Hermens und Elisa Dautzenberg, die eigentlich noch der U16 angehört, auf die 100 m Sprintstrecke.

Elisa zeigte ein tolles Rennen und staunte nach dem Zieldurchlauf über ihre gestoppte Zeit von 13,53 sec, welches neue PB wäre, wenn nicht der Wind die jungen Damen mit unzulässiger Wucht in den Rücken geblasen hätte. "Hat sich trotzdem gut angefühlt," kommentierte Elisa ihr Rennen.

Merit absolvierte ihren Vorlauf bei zulässigem Rückenwind in 13,02 sec und qualifizierte sich damit für einen der drei Zwischenläufe. In diesem steigerte sie sich nochmals um eine Zehntel und finishte in 12,92 sec bei ganz geringem Rückenwind.

Zum Weitsprung der W13 setzte der Regen ein. Helin Yavuzoglu ließ sich zum Glück dadurch nicht beirren und landete gleich im ersten Versuch bei einer Weite von 4,66 m. Die persönliche Bestleistung konnte sie damit erneut steigern. Helin wurde mit dieser Weite bei einem gemeldeten Teilnehmerfeld von 50 Mädchen gute 13. Zum Erreichen des "Endkampfes" der besten acht, also die Berechtigung nach den ersten drei Versuchen weitere drei Versuche zu erhalten, hätte Helin 4,82 m springen müssen.

Zufrieden blicken Athletinnen und Trainerinnen auf ein langes Wettkampfwochenende zurück.


Jugend W13
75 mHelin Yavuzoglu (11) Vorlauf 10,79 secPB
Weitsprung (Zone)Helin Yavuzoglu (11) 13. Platz 4,66 mPB

weibliche Jugend U18
100 mMerit Hermens (08) Vorlauf 13,02 sec (+0,7)
   Zwischenlauf 12,92 sec (+0,3)
 Elisa Dautzenberg (09) Vorlauf 13,53 sec (+3,8)
200 mMerit Hermens (08) 17. Platz 27,03 sec (-0,9)PB
400 mMarta Platen (08) 15. Platz 66,75 sec
 

 Link zur vollst√§ndigen Ergebnisliste