2021
Aktuelles
StartseiteBilderStG Regio ACWettkampfkalenderLinks
Wir über uns
TrainingKontaktWissenswertesKnow-HowVereinsrekordeBestenlisteImpressumDatenschutz
Stand
17.11.2021
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ergebnisse 1. Mai 2014, Springer-/Sprintertag, Aachen

1. Mai 2014, Springer-/Sprintertag, Aachen

Besser hätte der Saisoneinstieg nicht sein können.

Aus dem vollen Training heraus nutzten die Männer und die männliche Jugend U20 den 1. Mai für Testläufe über 100 m und 200 m. "Eigentlich haben wir donnerstags immer Training, also nutzen wir den Wettkampf als besseres Training," meint Niclas Kruff, der mit 11,28 sec über 100 m und 22,59 sec über 200 m eigentlich sehr zufrieden sein kann. "Wir sind halt noch nicht so weit."

Christoph Hansen merkt den Trainingsrückstand vor allem über 100 m. "Mir fehlt noch die Spritzigkeit. Aber ich bin zuversichtlich," kommentiert er seine Zeiten über beide Sprintstrecken. Marc Richter hadert noch etwas mit sich. Im Training läuft es grundsätzlich besser.

Bei der männlichen Jugend U20 wurde Thomas Hansen nach einer guten Hallensaison leider wieder einmal von den Pollen im Trainingseifer ausgebremst. Aber dafür sind seine 12,31 sec über 100 m nicht so schlecht. Und Leon Eckervogt zeigt mit 25,33 sec über 200 m, dass seine Stärke eher auf den längeren Sprintstrecken zu finden ist.

Thorben Hennig (männliche Jugend U18) hat sich nach guten Trainingseinheiten für die Saison einiges vorgenommen. Und gleich beim ersten Wettkampf demonstriert er, dass in 2014 mit ihm zu rechnen ist: drei persönliche Bestleistungen kann der zurückhaltende Athlet vom ersten Wettkampf mit nach Hause nehmen: 12,37 sec über 100 m, 24,96 sec über 200 m (B-Norm für die LVN Meisterschaften) und 1,71 m im Hochsprung.

Für Kathrin Rateiczak (W15) sollte der Hochsprung ein lockeres Training werden. Aber die junge Mehrkämpferin schraubte sich im Hochsprung in ungeahnte Höhen und beendete diese "Trainingseinheit" mit 1,64 m sehr zufrieden.

Luisa Gröls (W14) ließ es über 100 m so richtig krachen: mit 13,05 sec erreichte sie bereits früh in der Saison die A-Norm für die Nordrhein-Meisterschaften. Im Weitsprung sammelte sie erste Erfahrungen mit dem Absprung vom Brett und kann auch mit 4,86 m (B-Norm LVN) sehr zufrieden sein. Katrin Nellessen hatte ihr Debüt über 300 m. Voller Respekt ging sie die Strecke an, konnte aber nach dem Zieldurchlauf feststellen, dass es gar nicht so schlimm war.

 


weibliche Jugend U16
100 mLuisa Gröls (00) 2. Platz 13,05 sec (+1,2)PB
300 mKatrin Nellessen (00) 7. Platz 52,27 secPB
WeitsprungLuisa Gröls (00) 4. Platz 4,86 m (-0,4)
HochsprungKathrin Rateiczak (99) 1. Platz 1,64 mPB

männliche Jugend U18
100 mThorben Hennig (98) 4. Platz 12,37 sec (-1,1)PB
200 mThorben Hennig (98) 4. Platz 24,96 sec (+1,2)PB
HochsprungThorben Hennig (98) 1. Platz 1,71 mPB

männliche Jugend U20
100 mThomas Hansen (95) 5. Platz 12,31 sec (-0,4)
 Leon Eckervogt (96) 6. Platz 12,68 sec (-0,4)
200 mLeon Eckervogt (96) 25,33 sec (+0,1)PB

Männer
100 mNiclas Kruff (90) 5. Platz 11,28 sec (+0,9)
 Christoph Hansen (92) 8. Platz 11,47 sec (0,0)
 Marc Richter (94) 10. Platz 11,62 sec (-0,3)
200 mNiclas Kruff (90) 3. Platz 22,59 sec (0,0)
 Christoph Hansen (92) 4. Platz 22,88 sec (0,0)
 Marc Richter (94) 9. Platz 23,62 sec (-0,7)
 

 Link zur vollständigen Ergebnisliste