2021
Aktuelles
StartseiteBilderStG Regio ACWettkampfkalenderLinks
Wir über uns
TrainingKontaktWissenswertesKnow-HowVereinsrekordeBestenlisteImpressumDatenschutz
Stand
17.11.2021
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ergebnisse 12. Juli 2015, Westdeutsche Meisterschaften Männer/Frauen, Recklinghausen

12. Juli 2015, Westdeutsche Meisterschaften Männer/Frauen, Recklinghausen

Die Wetterbedingungen bei den Westdeutschen Meisterschaften der Hauptklasse im Stadion Hohenhorst im westfälischen Recklinghausen waren mehr als erfreulich. Dauerregen hatte sich ausgerechnet an diesem Tag eingestellt. "Recklinghausen haben wir bisher nur bei großer Hitze oder Regen erlebt," kommentiert Michaela Alt die Wetterkapriolen. Und Marc Richter, der über 400 m Hürden als erster auf die Bahn musste, fügte hinzu: "Ich hasse es, wenn mir vor dem Start das Wasser den Rücken runterläuft." Aber für diese bei einer Meisterschaft mal wieder suboptimalen Bedingungen lieferte Marc sein bisher bestes 400 m Hürdenrennen in dieser Saison ab: Erstens lief er mit 55,40 sec Saisonbestleistung und zweitens stimmte der Rhythmus zwischen den Hürden endlich mal. Bis Hürde 5 konnte er den 15er-Rhythmus halten, wechselte dann auf den 16er um und lediglich die letzten beiden Hürden zwangen ihn einen weiteren Schritt zwischen den Hürden zu machen. "Da stimmte vom Lauf mal wieder alles, nur halt das Wetter nicht," resümierte Marc sein Rennen, für das er als Sechster bei der Siegerehrung auf Treppchen steigen durfte.

Am frühen Nachmittag absolvierte Inga Reul in der Hauptklasse mit Sondergenehmigung des LVN in Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften U18, wo sie über 400 m Hürden gemeldet ist, einen Testlauf über die Stadionrunde ohne Hürden. Hier ließ sie auf der ersten Teilstrecke wertvolle Zeit liegen, weil sie das Rennen zu verhalten anging. 58,25 sec stimmten sie nicht sonderlich zufrieden. Aber immerhin war es ja nur ein Test.

Der Regen hielt an, als Alexander Barleben die halbe Stadionrunde in Angriff nahm. Mit 22,69 sec kommt er zwar nicht annähernd an seine Bestleistung ran, aber bei den Bedingungen und nach fast 14 Tagen eingeschränkten Trainings wegen einer Sommergrippe war er dennoch mit sich zufrieden.


Männer
200 mAlexander Barleben (94) 14. Platz 22,69 sec (0,0)
400 m Hürden (0,914 m)Marc Richter (94) 6. Platz 55,40 secSB

Frauen
400 mInga Reul (98) 9. Platz 58,25 secVR
 

 Link zur vollständigen Ergebnisliste