2019
Aktuelles
StartseiteWettkämpfeBilderStG Regio ACWettkampfkalenderLinks
Wir über uns
TrainingKontaktKnow-HowLVN BestenlisteVereinsrekordeBestenlisteImpressumDatenschutz
Stand
08.12.2019
MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Ergebnisse 7. Juli 2019, Offene NRW Meisterschaften Mä/Fr und Bottrop Gala, Bottrop

7. Juli 2019, Offene NRW Meisterschaften Mä/Fr und Bottrop Gala, Bottrop

Die Verantwortlichen in Duisburg hatten sich dazu entschlossen, nach Meldeschluss den Zeitplan für die NRW Meisterschaften im Bottroper Jahnstadion nochmals grundlegend zu ändern. Für Christoph Hansen hatte dies zur Folge, dass er als 100 m und 200 m Sprinter die erste und letzte Disziplin bestreiten durfte. Und so wurde es ein mehr als 12 stündiger Wettkampftag. Um kurz vor 8 Uhr morgens ging es in Brand los und gegen 20:30 Uhr war man wieder zu Hause.

Beim Vorlauf um 11 Uhr war Christoph noch nicht so richtig wach. Dennoch zog er mit 11,18 sec als 16  in einen der drei Finalläufe ein. Hier konnte er sich dann auf 11,03 sec deutlich steigern und überquerte in seinem Finallauf als Erster die Ziellinie. Am Ende stand er in der Gesamtergebnisliste auf Platz 9.

Nun waren ein paar Stunden Wartezeit angesagt und man versuchte ein wenig zu relaxen. Am Nachmittag trafen die Staffelkollegen und -kolleginnen ein und schon bald begannen die Vorbereitungen auf die Sprintstaffeln. Zunächst gingen die Damen im Trikot der StG Regio Aachen an den Start. Gudrun Voss, Hannah Siebers, Lea Emmerichs und Michelle Börgers liefen mit 50,97 sec neue Saisonbestleistung und freuten sich sichtbar.

Die Männerstaffel in der Besetzung Niclas Kruff, Christoph Hansen, Henrik Fischer und Julian Dorow Cristobal liefen ohne erkennbare Fehler eine Zeit von 42,22 sec. Trotz Saisonbestleistung machte sich ein wenig Ernüchterung breit, hatte man doch eine etwas schnellere Zeit erwartet. Das Quartett lief damit auf Rang 4 in der NRW Wertung.

Zum Abschluss der Veranstaltung standen die 200 m Sprints auf dem Zeitplan. Christoph und Niclas waren in einem Lauf gesetzt. Bei gemessenen 2,8 m/sec Rückenwind wunderten sich alle Läufer über die für diesen Rückenwind schlechten Zeiten und schüttelten nach dem Zieleinlauf mit den Köpfen. Aber der Tag war zu lang, um sich hierüber lange aufzuregen. Man war froh, nach dem Auslaufen endlich die Heimfahrt antreten zu können.


Männer
100 mChristoph Hansen (92) 9. Platz 11,03 sec (+1,2)
   Vorlauf 11,18 sec (+1,5)
200 mChristoph Hansen (92) 11. Platz 22,50 sec (+2,8)
 Niclas Kruff (90) 17. Platz 22,95 sec (+2,8)
4 x 100 m(StG)
Niclas Kruff (90)
Christoph Hansen (92)
Henrik Fischer (98)
Julian Dorow Cristobal (96)
4. Platz42,22 secSB

Frauen
4 x 100 m(StG)
Gudrun Voss (90)
Hannah Siebers (91)
Lea Emmerichs (96)
Michelle Börgers (94)
9. Platz50,97 secSB
 

 Link zur vollständigen Ergebnisliste